top of page

Wochenendlehrgang 01-03.06.2023

Aktualisiert: 11. Juni 2023

Nach ca. 6 Wochen intensiver und verrückter Planung, hieß es endlich wieder Wochenendlehrgang (WE-Lehrgang) auf dem Dienstplan.


Hier eine kurze Erklärung zum WE-Lehrgang:


Die Feuerwehr Kahla, sucht sich jedes Jahr ein zufälliges Datum aus und an diesem Wochenende/Wochentagen, die meist auf Donnerstag, Freitag und Samstag fallen, dreht sich alles nur um Ausbildungen, Alarmübungen in der Feuerwehr und gemütliches zusammen sein.


Dieses Jahr wurde unser WE-Lehrgang mal von 2 Kameraden geplant die sich freiwillig dazu bereit erklärt haben. Selbstverständlich unterstütze die Wehrleitung die Jungen Kameraden dabei.


Dieses Jahr war etwas Besonderes, denn man hat sich mit den Kameradinnen und Kameraden, aus der Einsatzabteilung, darauf geeinigt diesen Wochenendlehrgang zusammen mit unserer Jugendfeuerwehr zu machen.


Auf dem Plan der Ausbildung für die Einsatzabteilung stand:


Technische Hilfeleistung: Schwerpunkt Verkehrsunfall (VKU), Patientenschonende Rettung, Reanimationstraining und Bereitstellungsplane Verkehrsunfall.


sowie Brandeinsätze: Begehen von Räumen unter schweren Atemschutz, Schlauchmanagement, Menschenrettung und Atemschutzüberwachung.



DONNERSTAG 01.06.2023:


Kommen wir zum Donnerstag. Dienstbeginn war dieses Mal schon ab 18:00 Uhr.

Unser Stadtbrandmeister (SBM) begrüßte uns zu unserem Lehrgang. Er freute sich das doch mehr Kameraden da waren als sich auf unsere Liste geschrieben haben und übergab dann gleich das Wort an unsere Ausbilder. Geübt werden sollte im Stationsbetrieb. Thema Hilfeleistung (VKU) und Reanimation. Station 1: Belehrung über den WE-Lehrgang, Station 2 Gerätekunde (VKU), 3 Station Reanimation und vierte Station Patientenschonende Rettung.


Die Ausbildung war ca. 20:30 Uhr beendet und die Kameradinnen und Kameraden konnten, durch unser Küchenteam, mit aufgewärmten Käseknacker und einem kühlen Getränk den Abend ausklingen lassen.


Hier mal ein paar Bilder der Stationsarbeit ... :-)





FREITAG 02.06.2023


Beginn Freitag war schon 15:30 Uhr. Kameraden die erst später kommen konnten durch Arbeit, Familie etc. kamen natürlich später! :-)

Begonnen wurde der Dienst mit einer Tasse Kaffee und frischen Keksen. Kurz darauf kam 16:00 Uhr auch schon unsere Jugendfeuerwehr (JF). Für die JF galt es als erstes ihre Betten aufzubauen. Ja, Sie haben richtig gelesen, Betten. Die Kameraden und die Jugendfeuerwehr Kinder welche Freitag und Samstag am Lehrgang teilnahmen durften gleich in der Feuerwehr Fahrzeughalle schlafen auch schon eine kleine Tradition bei uns und dieses Angebot wurde zahlreich von unseren JF Kindern angenommen. :-D Unsere JF bekam für den Wochenendlehrgang ein eigenes Löschfahrzeug vom Saale-Holzland-Kreis gestellt, welches über unsere Wehrleitung und Jungendwart beantragt wurden war. Dann ging es für unsere Einsatzabteilung (EA), ca.17:00 Uhr, nach einer erneuten Begrüßung wieder in den Stationsbetrieb. Dieses mal wurden Schlauchmangement und Atemschutzüberwachung geübt. Eigentlich sollte auch eine Station sein, wie man in verrauchte räume vorgeht. Dies war leider nicht möglich da der Ausbilder dieser Station, unser Kreisbrandinspektor, leider noch bei einem Brandeinsatz in Tautenhain gebunden war. Kurz nach Start der Stationsausbildung klingelte schon unser Melder. Unser TLF 24/50 musste mit zum Einsatz nach Tautenhain. Schon waren wir wieder ein Ausbilder weniger. Dennoch konnten wir 2 von 3 Stationen absolvieren. Die 2 Kameraden die für den Lehrgang verantwortlich waren, haben ihr bestes gegeben um schon die erste Übung vorzubereiten. Als Übung sollte es ein VKU sein, mit 3 verletzten Personen. Unsere JF hat stattdessen ihre Betten aufgebaut, bekam eine Belehrung, und hat sich ihr Fahrzeug vorbereitet. Alle Vorbereitungen waren abgeschlossen und um ca 18:15 Uhr klingelten unsere Melder zur geplanten Übung. Die Jugendfeuerwehr wurde ebenfalls zu einem Einsatz gerufen. Für die Jugendfeuerwehr ging es auf den "Zwabitzer-Weg" dort mussten sie ein Öl-Spur beseitigen. Hierfür wurde aber lediglich Wasser mit Kakaopulver benutzt. Für unsere EA ging es ebenfalls zum "Zwabitzer-Weg" dort Verkehrsunfall,2 Autos frontal zusammengestoßen, 3 Verletzte Personen. Die EA fuhr mit den Fahrzeugen ELW (FL KAH 1/11/1), 2x HLF 10 (FL KAH 1/43/1&2) und mit unserem Rüstwagen (FL KAH 1/71/1).


Hier ein paar Bilder vom Tag sowie den Übungen von Groß und Klein :-)





Nachdem unsere Übungseinsätze abgearbeitet wurden, kehrten wir zur Wache zurück. Dort hat schon unser SUPER Küchenteam den Rost angeworfen und es gab für alle, leckere Bratwurst oder Steaks. Aber wir sind noch lange nicht fertig mit Freitag. :-D


Die EA war nach der VKU Übung befreit aber unsere Jugendfeuerwehr erwartete noch etwas. Gegen 19:30 kam noch die JF aus Lindig/Kleineutersdorf zu uns. Geplant war dieses mal eine eigene Übung all unsere Jugendfeuerwehrkinder. Die Betreuer unser JF durften dieses mal nicht alles vorgeben, sondern mussten die Kinder mal alleine machen lassen. Gegen 20:15 Uhr machten wir uns dann alle auf zum Übungsgelände. Einsatzbefehl für die Jugend: Brennende Paletten Stapel, am alten Silo Ortsausgang Kleineutersdorf. Daraufhin besetzte die JF ihre Fahrzeuge und los ging es. Am Anfang der Kolonne war Kleineutersdorf ( FL KEU 1/40/1) gefolgt von Lindig (FL LDG 1/19/1) danach kam unser HLF 10 (FL KAH 1/43/2), kurz darauf das LF 16 TS der JF (FL KAH 1/49/1) und 2x der MTW ( FL KAH 1/19/1 &2) und für interessierte der Einsatzabteilung unser HLF 10 (FL KAH 1/43/1).


Das war es mit Freitag!


Bilder sagen mehr als Worte...... :-)





Auch ein Kamerad aus der Alters- und Ehrenabteilung war bei unserem WE-Lehrgang dabei. Unser Ulrich wurde dieses Jahr, Mitte April in die Alters- und Ehrenabteilung versetzt. Hier noch mal ein Bild, wo er vielleicht noch in guten alten Erinnerungen schwelgt und Ihm ein Lächeln über die Lippen kommt was er nicht alles für Höhen und Tiefen in seiner Feuerwehrkarriere alles mit durch machen musste...


VIELEN DANK das du uns noch immer Tatkräftig unterstützt, egal ob Küchendienst oder als Getränke verantwortlicher oder ähnlichen relevanten Aufgaben!!!!



SAMSTAG 03.06.2023


Da unsere Jugendfeuerwehr eher wach war als unsere Einsatzabteilung, hieß es für alle ausgeschlafenen Kinder erst mal Frühsport. :-) Die Sporteinheiten wurden von unserem Kreisbrandinspektor persönlich vorgemacht und bewertet. :-D


Als es 07:00 Uhr war, klingelten unsere Melder zum nächsten gemeinsamen Einsatz. Es wurden 3 Personen im Wald vermisst. Eine Person war Medikamenten pflichtig. Es wurde eine schnelle Einteilung gemacht und wir fuhren alle gemeinsam los.


Im Wald, auf dem Rieseneck bei Kleineutersdorf/Hummelshain, angekommen wurden alle Einheiten in 3 Gruppen aufgeteilt und es erfolgte eine Suche im Raster Muster d.H. es wurde eine Linie gebildet und ein bestimmtes Gebiet wurde immer von einer Gruppe abgesucht.


Wir waren erfolgreich und haben alle 3 vermissten Personen gefunden. Danach ging es zum gemeinsamen Frühstück.


Dann war noch für alle eine gemeinsame Abschlussübung angestrebt.

Die Alarmierung erfolgte gegen 10 Uhr. Dieses mal hieß es Brand Gebäude, sehr starke Rauchentwicklung und mehrere vermisste Personen noch im Gebäude.


Bei dieser Übung wurden unsere Atemschutzgeräteträger (AGT's) auf die Probe gestellt. Sie mussten mit einem C-Schlauch der mit wassergefüllt war das Treppenhaus erkunden, Menschenrettungen durchführen und Belüftungsmaßnamen einleiten.


Die Jugendfeuerwehr löschte noch 2 kleine Paletten Brände die aufs Haus überzugreifen drohten und befassten sich dann ebenfalls mit der Menschenrettung im Innenangriff.


Leider haben wir von diesem Tag nur Bilder unserer Einsatzabteilung. :-(



Wir hoffen, wir konnten euch mit dem Beitrag mal einen kleinen Einblick in unseren WE-Lehrgang ermöglichen.



Mit besten Grüßen

IHRE FEUERWEHR KAHLA!



















1.223 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page