Pausenlos im Einsatz

Auch am heutigen Tag kam es wieder zu mehreren Einsatzlagen. Nachdem unsere Einsatzkräfte bereits bis in die frühen Morgenstunden mit dem Brandereignis am Oberbachweg zu kämpfen hatten, blieb wenig Zeit zum verschnaufen. Gegen 11:30 Uhr wurden wir dann zur Sicherstellung im Rahmen einer polizeilichen Lage rund um die Polizeistation gerufen. Währenddessen gab es noch eine Notfalltüröffnung im Ortsteil Löbschütz. Unmittelbar im Anschluss zeigte sich eine ähnliche Polizeilage im Bereich der Poststation in der Innenstadt. Bei beiden Lagen waren Spezialkräfte des USBV Entschärfungsdienstes des Thüringer Landeskriminalamtes, der Rettungsdienst und Notarzt aus Stadtroda sowie Feuerwehren aus Eisenberg und Dornburg-Camburg beteiligt. Glücklicherweise bestätigte sich in beiden Fällen der Anfangsverdacht nicht. In den Abendstunden mussten die Einsatzkräfte dann erneut zu Restlöscharbeiten in den Oberbachweg. Mehrere Glutnester glimmten erneut auf und wurden abgelöscht. Alles in allem leisteten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte innerhalb der vergangenen 48 Stunden gut 32 Stunden Einsatzdienst.


Ein besonderer Dank gilt den Arbeitgebern und den Familien der Feuerwehrleute, die in den vergangenen zwei Tagen recht häufig auf unsere Jungs und Mädels verzichten mussten. Doch auch der Bevölkerung möchten wir herzlich danken. Wir haben uns sehr über die spontane Unterstützung unserer Einsatzkräfte beim Brand am Oberbachweg und auch die zahlreichen Dankesworte gefreut.


6 Ansichten

© 2020 Feuerwehr Stadt Kahla