Landkreis übergibt neues HLF 10

Landrat Andreas Heller (CDU) und Kreisbrandinspektor Jens Keppel übergaben heute ein neues Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF10), welches vorrangig für den Bereich des überörtlichen Brandschutzes der Stützpunktfeuerwehr angeschafft wurde, an die Kahlaer Kameraden um ihren Stadtbrandmeister Frank Lötel und Bürgermeisterin Claudia Nissen-Roth (parteilos).

Der Übergabe gingen fast 12 Monate der Beschaffung voraus. Gebaut wurde es im baden-württembergischen Giengen an der Benz von der Firma Ziegler. Das 340.000 EUR teure Gefährt wird künftig vor allem im Bereich des Erstangriffs bei Bränden und der Technischen Hilfe zum Einsatz kommen und löst ein fast 27-jähriges Altfahrzeug ab. Es wird voraussichtlich Anfang 2018 in Dienst gestellt, nachdem die Kameraden die entsprechenden Ausbildungen und Unterweisungen für das Neufahrzeug erhalten haben. 

Neben der feuerwehrtechnischen Beladung ist 

Technische Daten zum Fahrzeug:

• DIN: 14530-26

• Radstand: 3.950 mm

• Motorleistung: 290PS

• Zul. Gesamtmasse: 14.000 kg

• Fahrzeugabmessungen (LxBxH): 7.300 x 2.500 x 3.300 mm

• Kabine / Besatzung: Z-Cab New Generation 1/8

• Pumpentyp: FPN 10-2000

• Löschwasserbehälter: 1.200 l

• Schaummittelbehälter: 120 l Besonderheiten:

• Ziegler ALPAS®-Aufbau

• Pneumatischer Lichtmast mit 8 LED-Scheinwerfern

• Hygieneboard PUSCH


Fotos: Steve Ringmayer

5 Ansichten

© 2020 Feuerwehr Stadt Kahla