Kontakt

Feuerwehr Stadt Kahla 

Bahnhofstraße 27

07768 Kahla

Tel.: +49 (0) 36424 22304

© 2018 Feuerwehr Stadt Kahla

E-Mail: info(at)feuerwehr-kahla.de

SHK_grau.png
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey Instagram Icon

Ausrüstung

Nur das Zusammenwirken zwischen gut ausgebildeten Feuerwehrleuten und speziellem technischen Gerät gewährleistet die erfolgreiche Bewältigung eines Einsatzauftrages. 

 

Die Feuerwehr verfügt über eine Vielzahl an technischen Geräten und Spezialausrüstung. Angefangen beim einfachen Hebezug, über hydraulische und pneumatische Rettungsgeräte, bis hin zu hoch spezialisierter Ortungstechnik. Einen ausgesuchten Teil möchten wir Ihnen hier vorstellen. 

Geräte zur Unfallrettung

Um bei Verkehrsunfällen auch Betroffenen helfen zu können, die in ihren Fahrzeugen eingeschlossen oder sogar eingeklemmt sind, kommen bei der Feuerwehr verschiedenste schwere Geräte zur Unfallrettung zum Einsatz.  Hydraulische Rettungsgeräte wie der Spreizer und die Rettungsschere, aber auch verschiedene hydraulische Druckzylinder werden eingesetzt, um den Rettungskräften zunächst einen Zugang zu den Verletzten zu schaffen und später auch die Befreiung der Verunglückten zu ermöglichen. Um eine möglichst schonende Rettung zu ermöglichen, werden verunfallte Fahrzeuge vor dem Einsatz von schweren Gerätschaften zunächst stabilisiert, um Erschütterungen zu vermeiden. Hierbei kommen Unterlegblöcke und Rüsthölzer sowie ein Stabilisierungssystem zur Schrägabstützung zum Einsatz.

Schneiden und Trennen

Diverse Sägen und weitere Geräte zum Schneiden und Trennen verschiedener Materialien finden bei der Feuerwehr Verwendung. Sowohl in der Brandbekämpfung als auch in der technischen Hilfeleistung werden diese Geräte eingesetzt. 

...

Wasserschaden

Zur Begrenzung von Löschwasserschäden, aber auch bei vollgelaufenen Kellern und Wohnungen nach Unwettern stehen der Feuerwehr Kahla unterschiedliche Pumpen zur Verfügung, die auf allen Löschfahrzeugen mitgeführt werden.

...

Gefahrgut

Die Gefahrstoffeinheit der Feuerwehr Kahla leistet auch über die Stadtgrenzen hinaus Hilfe bei Unfällen mit gefährlichen Gütern aller Art. Auf dem Gerätewagen Gefahrgut werden deswegen Geräte zum Abdichten, Auffangen und Umpumpen mitgeführt. Mit der Gefahrstoffpumpe können Mineralöl und andere gefährliche Stoffe aus beschädigten oder havarierten Tankfahrzeugen umgepumpt werden. Mit der Pumpe können auch zähflüssige oder verschmutzte Stoffe gefördert werden. Durch die Erdung von Pumpe, Armaturen und Leitungen wird eine Funkenbildung vermieden. Mit drucklufgefüllten Dichtkissen können Kanaleinläufe oder geborstene Leitungen verschlossen werden, um ein Austreten oder Eindringen von Flüssigkeiten zu unterbinden.

Brandbekämpfung

Bla Bla Bla